"Kivu Simama (DEBOUT! LE KIVU)"

Das Projekt ‚'Kivu Simama' unterstützt in der Demokratischen Republik Kongo speziell die Region Bukavu Sud. Diese Region wurde durch den Krieg und einfallende Rebellen aus dem benachbarten Ruanda arg in Mitleidenschaft gezogen. Mit finanzieller Unterstützung wird dafür gesorgt, dass elternlose Kinder die Schule besuchen können, Hilfe zur Selbsthilfe gegeben werden kann (Agraranbau, dauerhafte Arbeitsbeschaffung mit Abnahme der entstandenen Produkte) sowie Schaffung von Hygienestandards (Brunnenbau für sauberes Wasser, Schutzimpfungen, medizinische Beratung, Betreuung und Aufklärung)

Bukavu ist eine Stadt im Osten der Demokratischen Republik Kongo am südwestlichen Ufer des Kivusees, direkt an der Grenze zu Ruanda. Es ist zugleich die Hauptstadt der Provinz Sud-Kivu und hat circa 707.053 Einwohner.( Wikipedia)

Mein Freund Joseph, der aus dieser Region stammt, lebt jetzt in Frankreich in der Nähe von Toulouse. Zusammen mit Freunden hat er dieses Projekt beim französischen Gouvernement prüfen und eintragen lassen.
Ich bin unterwegs um einen Beitrag für diese gute Sache zu leisten.

Unterstützen kann jeder. Jeder Beitrag ist willkommen. Wer möchte, kann auch für jeden Kilometer, den ich fahren werde, einen Cent geben (natürlich auch gerne mehr).
Es werden mindestens 8500 km sein. Die genaue Streckenlänge wird am Ende der Tour bekannt gegeben. Über eine rege Unterstützung würde ich mich sehr freuen.

Am Ende der Tour wird die '‚erstrampelte' Unterstützungsleistung dem Projekt übergeben.